Neuigkeiten
Forum
Veranstaltungen
Sinfathlarp III
Mitglieder
Geschichte
Galerie
Sinfath-Shop



merken



Registrieren
PW senden
nicht aktiv
Online: 0
Heute: 15
Monat: 479
Gesamt: 130596
Forum
Forum » » Neue Strategie
Neues Thema


3 Kommentare  
# thema

Ordensritter Oranus






Liebe Sinfathis,

Wie ihr bereits per Mail erfahren habt, hat der Sinfath Orden ein neues Strategiepapier entworfen welches Auskunft über unsere Spielweise gibt. Auch für zukünftige Anwärter und Freunde kann dieses Interessant sein. Ihr findet es hier zum Download:

link


Viele Grüsse
Oranus
26.07.11 - 09:25 Geschlossen Hoch
   
# 1

Ordensritter Oranus






*Pflichtliteratur*
26.07.11- 09:26 Hoch
   
# 2

A




Vielen Dank für das Papier und erstmal viele Grüsse vom brütend heissen anatolischen Hochland.. Insbesondere in Hinblick auf Mythodea habe ich eine Frage zur IT-Hierarchie: Falls kein Ordensritter anwesend ist kommen laut Tabelle nur Ecce, Talyron und Juriel als "Ersatz-Gruppenleiter" in Frage - wie definiert sich in diesem Fall eine Gruppe? Es kam im letzten CoM vor, dass auch anderen (Nivlum als Führer der Ramme, Argolis für spezielle Einsätze) eine Gruppe zur Durchführung eines Auftrags unterstellt wurde. Und gibt es für Waffenträger die Option in besonderen Situationen (unklare Situation im Schlachtengetümmel, Notfall-Massnahmen) per Ankündigung "Ich übernehme jetzt den Befehl" kurzfristig die Befehlsgewalt zu übernehmen?
27.07.11- 10:15 Hoch
   
# 3

Talyron






Das ist eine gute Grundsatzfrage.
Grade am Mythodea wo wir viele Leute sind und sehr vielen Plotsträngen nachgehen ist es unumgänglich dass wir uns in kleinere Arbeitsgruppen aufteilen.

Ich denke in diesen kleinen gruppen sollte es dem gleichen Prinzip folgen wie die vergabe des Primus Interpares bei den Ordensrittern.
Wer am ehesten für die Situation geeignet ist trägt die verantwortung und ist damti gruppencheff.

Auch wenn derjenige dann nur für die Gruppe verantwortlich ist nicht wie der Primus Interpares für den genzen Orden. -> siehe entscheidungsbefugnisse.

Was entschieden werden darf und was nicht liegt meiner meinung nach im Ermessen des Gruppenführers, welcher sich aber für seine Entscheidungen vor den Ordensrittern rechtfertigen muss.

Ist eigendlich nur gesunder Menschen-/ noch gesünderer Elbenverstand gefragt
27.07.11- 20:18 Hoch
   
3 Kommentare